Wir helfen gerne, wenn Sie uns lassen!

Wir helfen gerne, wenn Sie uns lassen!

+++ Zugeparkte Straßen +++

Immer wieder kommt es vor - zuletzt gestern in der Römerstraße - dass wir nicht rechtzeitig helfen können, weil unsere Anfahrt durch falsch oder behindernd parkende Fahrzeuge behindert wird. Bei einer Ölspur eigentlich nicht so schlimm doch was ist, wenn Flammen aus einem Dach schlagen und Menschen in Gefahr sind?

Das ist nicht nur ein Problem in Großstädten, auch in unserer Gemeinde erleben wir es immer wieder, dass Fahrzeuglenker ihr Fahrzeug äußerst "ungeschickt" abstellen, sodass ein Durchfahren bestimmter Straßen nicht, oder nur äußerst langsam möglich ist.

Doch wo - nach Meinung der Falschparker - die Pkw "doch noch durchpassen", ist für die Feuerwehr Schluss. Wir fahren nunmal breite, große Einsatzfahrzeuge, die mehr Platz brauchen.

Deshalb bitten wir Sie eindringlich:

Parken Sie so, dass mindestens eine Fahrbahnbreite von drei Metern für den fließenden Verkehr verbleibt. Ein Gehweg ist keine Fahrbahn und zählt daher nicht dazu.

Bitte auch nicht "nur mal eben" das Fahrzeug abstellen, um z.B. etwas auszuliefern. Das würde im Ernstfall wertvolle Sekunden kosten!

Parken Sie in ausreichendem Abstand vor Kreuzungen und Einmündungen. Unsere Fahrzeuge - besonders eine Drehleiter, die für die Menschenrettung wichtig ist, hat einen großen Wendekreis.

Denken Sie daran: Eines Tages benötigen vielleicht Sie die Hilfe der Feuerwehr und sind dankbar, wenn diese schnell zu Ihnen kommen kann.

Wir helfen gerne, wenn Sie uns lassen!